Jahrgänge
Alle Hefte
Ärztliches Management der Coronakrise "Alle sind zusammengestanden"

Heft 14|2020

Ärztliches Management der Coronakrise "Alle sind zusammengestanden"

Die Schnittstelle zwischen Rettungsdienst, Kliniken und Politik zu bilden ist die Aufgabe von PD Dr. Viktoria Bogner-Flatz und Dr. Dominik Hinzmann in der Coronakrise. Wie sie die Krise beurteilen und welche Lehren sie daraus ziehen, erzählten sie im Interview mit den MÄA.
Traumafolgestörungen, Gewalt gegen Männer und Jungen

Heft 13|2020

Traumafolgestörungen, Gewalt gegen Männer und Jungen

Neuen Zahlen zufolge hat die häusliche Gewalt gegen Frauen und Mädchen in der Coronakrise zugenommen. Das gilt wahrscheinlich genauso für betroffene Männer und Jungen. Im Gespräch mit den MÄA berichteten Michael Diemer und Stephanie Kramer vom Münchner Trauma Hilfe Zentrum von Ihrem seit Ende 2019 bestehenden Beratungsangebot speziell für das „starke Geschlecht“.
Zwischen Schutz und Ethik, Brennpunkt Altersheim

Heft 12|2020

Zwischen Schutz und Ethik, Brennpunkt Altersheim

Pflegeheime sind und waren überall Hotspots der Corona-Pandemie. Mit welchen Herausforderungen Pflegekräfte dort zu kämpfen haben, berichtete der Heimleiter und Präsident der Vereinigung der Pflegenden in Bayern (VdPB), Georg Sigl-Lehner, im Interview mit den MÄA.
Die Versorgungsärzte im Interview. "Die Hausärzte tragen die Hauptlast"

Heft 11|2020

Die Versorgungsärzte im Interview. "Die Hausärzte tragen die Hauptlast"

Wie lässt sich verhindern, dass die Kliniken mit relativ leicht erkrankten Covid-19-Patienten überlastet werden? Wie kann man die hausärztliche Versorgung in Krisenzeiten weiter sicherstellen? Mit diesen und anderen Fragen beschäftigen sich die beiden Versorgungsärzte 􀀀ür München Stadt und Land, Dr. Florian Vorderwülbecke und Dr. Oliver Abbushi.
Amoklauf, Terroranschlag, Naturkatastrophe. Vorbereitet sein für den Notfall

Heft 10|2020

Amoklauf, Terroranschlag, Naturkatastrophe. Vorbereitet sein für den Notfall

Das Attentat von Halle ist nur wenige Monate her, und schon befassen wir uns kaum noch damit. Dabei sehen wir an der Coronakrise, wie viel sich von heute auf morgen ändern kann. Im Gespräch mit den MÄA berichtete der Anästhesist Dr. Christoph Schmitt-Hausser, wie man sich auf eine Krise vorbereiten kann.
Die LMU-Uniklinik in der Corona-Krise. Gesundheit muss Staatsaufgabe werden!

Heft 09|2020

Die LMU-Uniklink in der Corona-Krise. Gesundheit muss Staatsaufgabe werden!

Wie bewältigen die Unikliniken die aktuelle Krise? Über das LMU-Klinikum informierte dessen Ärztlicher Direktor Prof. Dr. Karl-Walter Jauch im Gespräch mit den MÄA.
Corona aus Sicht der Soziologie. Alles wie im Krieg?

Heft 08 |2020

Corona aus Sicht der Soziologie. Alles wie im Krieg?

Die medizinischen Folgen der Corona-Pandemie stehen uns allen vor Augen. Doch was macht die gegenwärtige Krise eigentlich mit unserer Gesellschaft? Antworten auf diese Frage gab Privatdozent Dr. Jens Greve, Soziologe mit den Schwerpunkten gesellschaftliche Differenzierung und politische Soziologie.
IT im Krankenhaus. Der lange Weg ins digitale Zeitalter

Heft 07|2020

IT im Krankenhaus. Der lange Weg ins digitale Zeitalter

Spätestens ab Januar 2021 müssen alle Krankenkassen ihren Patienten eine digitale Gesundheitsakte anbieten, und schon jetzt ist die ärztliche Verschreibung von Apps für Patienten möglich – höchste Zeit, dass auch Praxen und Kliniken digital werden. Warum der Weg dorthin lang ist, schilderte PD Dr. Christoph Spinner, Oberarzt und „Chief Medical Information Officer“ am Klinikum rechts der Isar.
Runder Tisch für gesunde Luft. Enkeltaugliche Politik gefordert

Heft 06|2020

Runder Tisch für gesunde Luft. Enkeltaugliche Politik gefordert

City-Maut, E-Autos oder Grünflächen – was ist der Königsweg beim Umweltschutz? Und was können Ärzte und Politiker gemeinsam zur Verbesserung der Münchner Luft erreichen? Bei einem runden Tisch am 19. Februar gaben Politiker und Behördenvertreter Antworten. Dazu eingeladen hatte der ÄKBV-Ausschuss „Gesunde Umwelt und frische Luft in München“.
 Schweizer Uhrwerk trifft deutsche Gründlichkeit

Heft 05|2020

Von der Schweiz nach Bayern. Schweizer Uhrwerk trifft deutsche Gründlichkeit

Viele deutsche Ärztinnen und Ärzte ziehen wegen besserer Arbeitsbedingungen und höherer Löhne in die Schweiz. Den umgekehrten Weg wählt fast niemand. Prof. Dr. Lars French, Direktor der Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Allergologie der LMU und der München Klinik hat sich dazu aber entschlossen. Mit den MÄA sprach er über seine Erfahrungen.