Jahrgänge
Alle Hefte
Psychische Gesundheit im Alter

Heft 19|2019

Altersdepression: Oft verkannt, leicht unterschätzt

„Seelisch gesund im Alter“ lautet der Schwerpunkt der "Münchner Woche für seelische Gesundheit" vom 8. bis 18. Oktober 2019. Im Gespräch mit den MÄA erläuterte der 1. Vorstandsvorsitzende des Münchner Bündnisses gegen Depression, Prof. Dr. Dr. Martin Keck, warum Psychotherapie auch im Alter wichtig und hilfreich ist.
Diversity: Kliniken sind bunt

Heft 18|2019

Diversity: Kliniken sind bunt

Unter dem Stichwort „Wir sind Vielfalt“ wirbt der Verband der Universitätsklinika Deutschlands (VUD) für Toleranz und ein Miteinander der unterschiedlichsten Personen und Lebensentwürfe. Ganz vorne mit dabei: die Ärztlichen Direktoren der beiden Münchner Universitätskliniken – im Interview mit den MÄA.
Medizinische Versorgungszentren

Heft 16/17|2019

Medizinische Versorgungszentren: Chance oder Risiko

Klassische Vertragsärzte mit eigener Praxis konkurrieren heute mit einer Vielzahl von Medizinischen Versorgungszentren (MVZs). Ist diese Entwicklung gefährlich, oder bringt sie auch Vorteile? Die 134. Delegiertenversammlung des ÄKBV befasste sich am 27. Juni mit diesem Thema.
Begleitete minderjährige Flüchtlinge: Die vergessenen Kinder

Heft 15|2019

Begleitete minderjährige Flüchtlinge: Die vergessenen Kinder

Das Thema „Flüchtlinge in München“ ist nach wie vor aktuell: Ärztinnen und Ärzte aus dem ÄKBV-Ausschuss für Soziale und Menschenrechtsfragen warnen derzeit besonders vor einer Vernachlässigung der begleiteten Flüchtlingskinder.
E-Zigaretten: Lieber dampfen als rauchen?

Heft 14|2019

E-Zigaretten: Lieber dampfen als rauchen?

E-Zigaretten gelten allgemein als die ungefährlichen Schwestern der Zigaretten: Sie sehen schick aus und dienen als Statussymbol. Doch sind sie wirklich so harmlos? Und helfen sie bei der Raucherentwöhnung? Antworten auf diese Fragen gab Dr. Tobias Rüther.
122. Deutscher Ärztetag

Heft 13|2019

122. Deutscher Ärztetag

Ärztinnen und Ärzte können sich nur dann um ihre Patienten kümmern, wenn es ihnen selbst gut geht. Die Forderung an die Politik, dafür zu sorgen, stand im Mittelpunkt des 122. Deutschen Ärztetags in Münster.
Essstörungen: Wachsam sein und früh handeln

Heft 12|2019

Essstörungen: Wachsam sein und früh handeln

Eine Essstörung ist auch für Fachleute oft schwer zu erkennen, sagt Dr. Karin Lachenmeir vom Therapie-Centrum für Essstörungen (TCE). Anlässlich seines 30-jährigen Bestehens sprach sie mit den MÄA über Herausforderungen für Eltern und Mediziner.
Spina bifida: Zukunftsvision Fetalchirurgie

Heft 11|2019

Spina bifida: Zukunftsvision Fetalchirurgie

Nur wenige Ärzte führen fetalchirurgische Operationen durch, denn das Fachgebiet steckt selbst sozusagen noch in den Kinderschuhen. Bei Spina bifida könnte die Fetalchirurgie dennoch Vorteile haben. Über Chancen, Risiken und Visionen sprachen die MÄA mit dem Kinderchirurgen Prof. Dr. Stephan Kellnar vom Klinikum Dritter Orden
Facharztweiterbildung in Teilzeit: Mehr Zeit für die Familie

Heft 10|2019

Facharztweiterbildung in Teilzeit: Mehr Zeit für die Familie

Junge Ärztinnen und Ärzte möchten heute nicht auf Familie verzichten, um ihrem Beruf nachzugehen. In vielen Fällen müssen sie das auch nicht. Denn eine Facharztweiterbildung ist mittlerweile auch in Teilzeit möglich. Noch nutzen jedoch zu wenige die Chance.
Update HIV: Neuinfektionen verhindern

Heft 09|2019

Update HIV: Neuinfektionen verhindern

War es in den 1980ern noch ein Schreckgespenst, so ist HIV heute längst zu einer gut beherrschbaren Erkrankung geworden. Im Gespräch mit den MÄA sprach Dr. Hans Jäger, Ärztlicher Leiter des MVZ Karlsplatz München, über Neuerungen wie den HIV-Selbsttest, Präexpositionsprophylaxe und den zweiten geheilten Patienten.