Jahrgänge
Alle Hefte
Stationsäquivalente Behandlung: Zu Hause versorgt wie im Krankenhaus

Heft 08|2019

Stationsäquivalente Behandlung: Zu Hause versorgt wie im Krankenhaus

Müssen alle akut psychisch erkrankten Menschen wirklich im Krankenhaus behandelt werden? Eine Alternative ist die Stationsäquivalente Behandlung (StäB) des kbo-Isar-Amper-Klinikums. Die MÄA sprachen mit der Chefärztin und der Pflegedienstleitung über das neue Münchner Angebot.
Physician Assistants

Heft 07|2019

Physician Assistants: Unterstützung für Ärzte

Teaser: Immer mehr Arztstellen bleiben unbesetzt. Gleichzeitig wird der Arbeitsaufwand der Krankenhäuser und Praxen immer höher. Die Berufsgruppe der Physician Assistants (PAs) kann Ärzten dabei einiges abnehmen.
Multimodale Schmerztherapie

Heft 06|2019

Multimodale Schmerztherapie

Wenn Schmerz chronifziert, hat daran häufig die Psyche einen großen Anteil. Was man dagegen tun kann, schildert der am Isar-Amper-Klinikum München-Ost tätige Neurologe und Schmerztherapeut Prof. Dr. Martin Marziniak.
Immuntherapie gegen Krebs

Heft 05 |2019

Immuntherapie gegen Krebs

Krebs bedeutet schon lange kein sofortiges Todesurteil mehr. Im Gegenteil: Immer mehr neue Therapieoptionen stehen zur Verfügung. Im Nachgang zum Weltkrebstag am 4. Februar erläuterte Prof. Dr. Angela Krackhardt vom Klinikum rechts der Isar im Interview Chancen und Risiken dieser Therapien
Online-Info aus der Klinik

Heft 04|2019

Vernetzte Versorgung: Online-Info aus der Klinik

Häufig erfahren Einweiser vom Schicksal eines im Krankenhaus behandelten Patienten erst, wenn er nach der Entlassung wieder in die Praxis kommt. Dies ändert das Einweiser-Portal der München Klinik – durch eine E-Mail direkt aufs Handy
Medizin im Pflegeheim

Heft 03|2019

Medizin im Pflegeheim

Schon Hausärztinnen und Hausärzte zahlen bei der ärztlichen Versorgung in Pflegeheimen drauf. Noch schwieriger ist es für Fachärzte, sagt Dr. Bernhard Gallenberger, HNO-Arzt und Mitglied im ÄKBV-Vorstand. Neben den Patienten seiner Praxis betreut er auch Patienten in einem Altenheim und auf einer Wachkomastation.
Herz und Computer

Heft 02|2019

Digitalisierung in der Kardiologie: Herz und Computer

Während sich viele Fachbereiche noch über den Einsatz digitaler Technik streiten, ist die Kardiologie heute schon voll durchdigitalisiert. Im Interview mit den MÄA schilderte Prof. Dr. Christian von Bary, Chefarzt am Rotkreuzklinikum München, die Vor- und Nachteile der Technik.
Luftschadstoffe

Heft 01|2019

Risiko Luftschadstoffe

Macht schlechte Luft krank? Die gesundheitliche Belastung durch Schadstoffe stand im Zentrum der 132. Delegiertenversammlung am 22. November. Zu einem Vortrag darüber hatte der ÄKBV Prof. Dr. Joachim Heinrich vom Universitätsklinikum München eingeladen. Er zeigte klar: Luftschadstoffe, insbesondere Feinstaub, wirken toxisch.
Ambulante Reha

Heft 25|2018

Ambulante psychosomatische Rehabilitation: Konfrontation statt Kur

Nur vier bis fünf Prozent der psychosomatischen Reha-Verfahren werden bisher ambulant durchgeführt. In München gibt es mit dem Reha-Zentrum Ottobrunn seit 2017 eine erste Möglichkeit zur ganztägig ambulanten psychosomatischen Reha. Eine Reha ist oft sinnvoll, sagt der dortige Institutsarzt Dr. Meinrad Linsenmeier. Sie helfe dem Einzelnen und rechne sich auch für die Gesellschaft.
Ausbildung ist Chefsache

Heft 24|2018

Ausbildung ist Chefsache!

In vielen Praxen fehlen qualifizierte Medizinische Fachangestellte (MFAs). „Das Problem beginnt bereits bei der Ausbildung“, sagen Dr. Josef Pilz, Dermatologe und 2. Vorsitzender des ÄKBV, und Dr. Gerald Quitterer, Facharzt für Allgemeinmedizin und Präsident der Bayerischen Landesärztekammer (BLÄK).